Aktuelles

Erzbischof von Jerusalem besucht DANA Ostsee-Seniorenresidenz

14.02.2013

Hohen Besuch aus dem Heiligen Land erwarteten die Senioren der DANA Ostsee-Seniorenresidenz und ihre Gäste am vergangenen Sonntag. Der christlich-orthodoxe Erzbischof von Jerusalem, Dr. Theodosius Atallah Hanna, folgte mit seinem Besuch in Neustadt der Einladung des Geschäftsführers der DANA GmbH, Dr. Yazid Shammout.

Während einer feierlichen Kaffeestunde berichte der Erzbischof über die aktuelle Situation in Jerusalem, über den Konflikt zwischen Palästina und Israel sowie über seine Auswirkungen auf das tägliche Leben der Menschen im Lande. Um das seit Jahrzehnten andauernde Leid der Menschen zu beenden, müsse Palästina endlich das Recht auf Selbstbestimmung erhalten, erklärte der Erzbischof.

Das Publikum folgte mit großem Interesse den Ausführungen, die der Erzbischof in arabischer Sprache hielt und von Geschäftsführer Dr. Shammout ins Deutsche übersetzt wurde.

Mit einem eindringlichen Appell beendete der Erzbischof seinen Vortrag. Christliche Nächstenliebe müsse aktiv gelebt und umgesetzt werden. Voraussetzung sei hierfür ein friedliches Miteinander, ein respektvoller Umgang mit den Menschen aller Konfessionen sowie ein weltoffen geführter Dialog zwischen den Religionen.

Noch lange nach dem Vortrag unterhielten sich die DANA Senioren und ihre Gäste mit Erzbischof Dr. Theodosius Atallah Hanna im Restaurant des Hauses und gewannen weitere neue und spannende Einblicke zu der Situation im Heiligen Land. Erst am frühen Abend und verbunden mit den besten Wünschen verabschiedete sich das Publikum tief beeindruckt vom Erzbischof.